Jul 052015
 

Geschrieben von Thorsten

Diese Frage stellt man sich häufig, wenn es um den mobilen Internetzugang geht.
Doch eigentlich ist sie gar nicht so schwierig zu beantworten, wenn man sich folgende Punkte vor Augen führt:

  • Wie häufig benötige ich das Internet unterwegs?
  • Surfe ich eher, lade ich viel runter, oder schaue Videos?

Was für eine Prepaid-Karte spricht

Wenn klar ist, dass der Internetzugang eher selten eingesetzt wird, oder man das Internet nur benötigt, um sich Informationen zu beschaffen, so ist auf jeden Fall die Prepaidkarte die richtige Wahl.
Hier zahlt der Nutzer nämlich nur für seinen tatsächlichen Datenverbrauch, respektive die anfallenden Kosten für die Nutzungsdauer.

Was für einen Flatrate-Tarif spricht

Kommt man jedoch zu dem Schluss, dass das Internet sehr häufig eingesetzt wird, dass beispielsweise öfter Videos angeschaut, oder größere Datenmengen aus dem Internet heruntergeladen werden, so bietet sich die Flatrate definitiv als Kostengünstigere Alternative an.
Hier ist es allerdings entgegen zur Prepaidkarte so, dass es zeitlich keine Einschränkungen gibt, jedoch die anfallende Datenmenge eine wichtige Rolle spielt.
Daher sollte hier auch noch zusätzlich beachtet werden, wie sich das Nutzungsverhalten im Einzelnen gestaltet. Ein zu kleiner Volumentarif würde nämlich sonst die Gefahr nach sich ziehen, dass der Internetzugang von der Geschwindigkeit begrenzt wird und das anschauen von Videos, bzw. das Runterladen von Dateien auf Grund der Drosselung nicht, oder nur mit großer Einschränkung noch möglich ist.

Weiterführende Informationen zur Flatrate

Bei einer Flatrate handelt es sich daher leider nicht wirklich um eine Flatrate, sondern um einen Tarif, bei welchem ein Festgelegtes Datenvolumen mit einer größeren Übertragungsgeschwindigkeit genutzt werden kann.
Die meisten Anbieter von Flatrates bieten jedoch inzwischen an, dass man Datenvolumen durch den Versand einer SMS nachkaufen kann, um sofort wieder mit höherer Geschwindigkeit im Internet unterwegs zu sein.

Fazit:
Wird das Internet selten unterwegs und meistens nur zum Surfen genutzt, empfiehlt sich die Prepaidkarte.
Wird es jedoch sehr häufig außer Haus eingesetzt und man möchte auch gerne mal größere Datenmengen mit hoher Übertragungsgeschwindigkeit Nutzen, so sollte man zur Flatrate greifen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: