Jul 052015
 

Geschrieben von Babette

Ein Besuch im Kino kann heutzutage schnell mal 15 bis 20 Euro pro Person kosten. Für viele ist dieses Freizeitvergnügen nicht drin. Der Gang zur Videothek ist ebenfalls teuer und oft verspürt man keine Lust, den Film am nächsten Tag wieder abzugeben. Filme online anzusehen ist nichts Neues mehr, doch nicht jede Seite ist legal. Zum Glück gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich kostenlose Filme im Internet anzusehen und dabei den vollen häuslichen Luxus zu genießen.

Legal und kostenlos streamen

Es gibt mindestens zwei Anbieter im Netz, bei denen zahlreiche Serien und Filme hochgeladen wurden, die angesehen werden können. Netzkino bietet etwa in 15 Kategorien über 2.000 Filme und Serien an. Jeder Filmfan findet dabei das richtige für sich, denn von A bis Z ist alles dabei: Horror, Fantasy, Komödien, Thriller und noch vieles mehr. Neben englischen Originalfassungen und älteren Filmen gibt es auch aktuelle Streifen.
Clipfish ist ein anderer Anbieter und eigentlich eine Konkurrenz zu YouTube. Ursprünglich war die Plattform dazu gedacht, dass User ihre eigenen Filmchen hochladen können, doch mittlerweile findet man dort auch zahlreiche Filme, wenngleich dies auch nicht die neuesten Hollywooderscheinungen sind.

Mediatheken sind ein Geheimtipp

Viele deutsche TV-Sender bieten Mediatheken auf ihren Webseiten an. In der Regel gibt es die Sendungen für eine Woche kostenlos nach Ausstrahlung zu sehen, danach muss ein geringer Betrag von meist 0,99 Euro bezahlt werden. Neben Filmen und Serien gibt es dort auch Dokumentationen und Reportagen, die man verpasst hat oder noch einmal sehen möchte. Finanziert werden all diese legalen Möglichkeiten durch Werbung, die auf den Seiten erscheint oder vor den Start des Films gelegt wird.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: