Jul 052015
 

Geschrieben von Babette

Jeder, der schon einmal in den Arm genommen wurde, weiß, wie schön das sein kann. Uns Menschen macht es glücklich, wenn wir jemandem unsere Zuneigung zeigen können oder sie durch Körperkontakt erhalten. Schmusen ist eine ideale Möglichkeit, um sich und andere glücklich zu machen.

Push für die Gesundheit

Wenn man von einem Menschen berührt wird, der einem in irgendeiner Form nahe steht, macht uns das happy. Aufgrund dessen, dass der Körper Glückshormone aussendet, entspannen wir uns. Entspannung ist vor allem in der heutigen Zeit oftmals etwas, was viel zu kurz kommt und deswegen umso wichtiger für ein langes, glückliches und gesundes Leben ist. Zudem fühlt man sich geliebt und angenommen von anderen Menschen. Auch das Selbstvertrauen wird durch das Schmusen gestärkt.

Schon Babys fühlen sich gut

Kleine Kinder haben es noch nicht mit dem Sprechen und sind daher sehr auf die Stimme, die Mimik und den Körperkontakt wie beim Schmusen angewiesen. Sie merken, ob sie von jemandem gehalten werden, wie man zu ihnen steht. Deswegen fangen viele Babys an zu weinen, wenn man unsicher ist. Mit kleinen Babys und Kindern sollte man viel Schmusen, denn das ist wichtig für die Entwicklung und die Ausbildung der Sozialkompetenz.

Auch Haustiere machen glücklich

Haustierbesitzer werden sicher alle zustimmend nicken: Wenn man den Hund, die Katze, den Hasen oder Vogel krault und einem gezeigt wird, dass das gut ist oder man zurückgekuschelt wird, fühlt der Mensch sich ebenfalls geliebt. Schon der Anblick des geliebten Haustieres lässt den Puls auf positive Weise steigen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: