Jul 062015
 

Geschrieben von Babette

 

Zähne sind nicht nur wichtig, um leckere Speisen zu verzehren, sondern fungieren auch als Aushängeschild. Schöne, gepflegte Zähne lassen einen sympathisch wirken, lassen das Lächeln strahlen. Doch sie sind harte Arbeit – vor allem, wenn der Lebensstil oder die Veranlagung nicht wie gewünscht mitspielen.

Die Zahnreinigung

Der einfachste Weg, saubere und schöne Zähne zu erhalten, ist eine professionelle Zahnreinigung, die mindestens einmal im Jahr gemacht werden sollte. Die Zahnbeläge, die mit der normalen Reinigung nicht entfernt werden können, hinterlassen dunkle Stellen und sind die perfekte Brutstätte für Karies und andere Zahnkrankheiten. Nach Bedarf kann auch ein fluoridhaltiges Gel aufgetragen werden. Die Kosten hierfür liegen bei rund 50-100 Euro.

Bleaching

Die Aufhellung der Zähne ist vor allem bei Promis sehr beliebt. Mit dieser Methode werden die Fronten mit Sauerstoff oder einem Bleichmittel aufgehellt. In der Regel können für diese Methode 150 – 200 Euro eingerechnet werden, je nachdem, welche Art Bleaching gemacht wird. Allerdings sollte damit gerechnet werden, dass sich die Zähne nach einigen Jahren wieder verfärbt haben. Es gibt zwar auch allerhand Zahncremes und Gels aus dem Handel. Hiervon sollte man allerdings die Finger lassen, da sie oftmals zu aggressiv sind und das bleachen nicht für jedermann geeignet ist. Kaputte und schmerzende Zähne könnten die Folge einer falschen Behandlung sein.

Veneers

Wenn das Problem defekter Schneidezähne besteht, so gibt es die Möglichkeit, Veneers einsetzen zu lassen. Dabei handelt es sich um hauchdünne Keramikschalen, die individuell angefertigt und dann auf die Zähne gesetzt werden. Die Preise hierfür variieren stark, da es sich um eine Privatleistung handelt. Pro Veneer können 450 – 1800 Euro eingeplant werden. Das sogenannte „Smile Makeover“ (8-10 Stück) kann sich so im Preisrahmen von 3600 – 18.000 Euro bewegen.

Fazit:

Welche Methode die beste ist, sollte mit einem Zahnarzt abgesprochen werden. Diese hängt sehr stark vom Lebensstil, dem Budget und den eigenen Zähnen ab.

 Posted by at 7:46

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: