Jul 062015
 

Geschrieben von Babette

Es gibt Tausende Diäten, die den Gewichtsverlust in nur wenigen Wochen versprechen. Doch welche ist die Richtige, wenn man abnehmen möchte? Wir haben ein paar unter die Lupe genommen und ihre Vor- und Nachteile beleuchtet.

Schlank im Schlaf

Das Frühstück besteht aus Kohlenhydraten, das Mittag aus dem, worauf man gerade Lust hat. Wichtig ist der Abend, an dem nur Eiweiß und Gemüse gegessen werden sollen, damit der Körper während des Schlafs die Fettreserven verbrennt. Weiterhin müssen zwischen den Mahlzeiten mindestens 5 Stunden liegen. Heißhunger fällt nicht so stark aus, da nicht gehungert werden muss.

Low Carb: Das 8-Wochen-Programm

Im Grunde wird bei der Low Carb-Diät vor allem auf Kohlenhydrate verzichtet. Morgens dürfen in Maßen welche verzehrt werden, den Rest des Tages sollte darauf verzichtet werden, es sei denn, es handelt sich dabei um Gemüse. Um den Blutzuckerspiegel zu senken, sollen 3 Stunden zwischen den Mahlzeiten liegen. Wer es bei dieser Diät übertreibt, riskiert sein Gehirn nicht ausreichend zu versorgen, weil es die Kohlenhydrate zum Arbeiten braucht, Kopfschmerzen, Schlappheit und Müdigkeit können die Folge sein.

Die Paleo-Diät


Die sogenannte „Höhlenmensch-Diät“ beschränkt sich auf den Verzehr von Beeren, Wild- oder Bio-Fleisch und Salat. Sowohl Zucker, Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und vor allem Kohlenhydrate fallen vollkommen weg. Für den Alltag von vor allem körperlich schwer arbeitenden Menschen ist diese Diät eher ungeeignet. Heißhungerattacken sind vorprogrammiert, auch wenn der Ansatz für eine gesunde Ernährung ohne Chemie wirklich sehr gut ist. Das daraus erlernte kann eine gute Basis für die Umstellung sein, wenn man längerfristig abnehmen möchte.

Die Kohlsuppendiät

Die Kohlsuppendiät ist eine der bekanntesten. Bei ihr wird ein recht strenger Ernährungsplan eingehalten, die Hauptmahlzeit ist Kohlsuppe. 100 Gramm des Kohls enthalten nur 25 Kalorien und aufgrund seiner Ballaststoffe ist er schwer verdaulich, weswegen der Körper viele Kalorien verbraucht. Kohlsuppe kann in Massen gegessen werden. Allerdings sind Heißhungerattacken vorprogrammiert und sie ist schwer in den Alltag integrierbar.

Fazit:

Im Grunde gibt es keine perfekte Diät, denn jeder Mensch ist anders. Der beste Weg ist immer, langsam und stetig abzunehmen. Oftmals kommt dann der Jo-Jo-Effekt, denn der Körper ist nach gewissen Dingen „süchtig“ und verlangt sie dann sehr stark. Zudem gehört zu jedem guten Abnehmplan ausreichend Bewegung.

 Posted by at 7:59

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: