Jul 062015
 

Geschrieben von Sarah

Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Sie schützt uns nicht nur, sondern lässt uns Kälte, Hitze und Berührungen wahrnehmen. Entsprechend ihrer wertvollen Aufgabe muss die richtige Pflege genutzt werden, um die Haut zu schützen.

Empfindliche Haut richtig pflegen

Empfindliche Haut ist eine der größten Herausforderungen für Pflegeprodukte, um einen hochwertigen Schutz zu sichern. Besonders in der Winterzeit, wenn Kälte und Nässe die Haut angreifen, sollte überwiegend auf Pflegeprodukte mit Duftstoffen verzichtet werden. Neurodermitis sowie Akne stellen je nach Pflege der Haut eine Gefahr dar, die jederzeit in verschieden starker Form die Haut belasten kann. Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe gehören nicht in eine hochwertige Creme. Bevor Cremes verwendet werden, ist eine Reinigung der Haut notwendig. Besonders das Gesicht sollte von Schmutz und Make-Up Resten befreit werden. Ein Reinigungsgel oder auch Reinigungsschaum kann von zahlreichen Anbietern für einige Euros gekauft werden. Besonders das Waschgel sowie das Gesichtswasser von der Marke „The Body Shop“ bieten sich für sensible Hauttypen an. Teebaumöl ist in den Produkten enthalten und schont die Haut bei der Reinigung. Die Pflegeserie von Eucerin weist eine umfangreiche Feuchtigkeitspflege auf, die sich für sensible Hauttypen eignet.

Junge Haut anders pflegen

Junge Menschen, die mit Pickeln zu kämpfen haben, sollten lediglich eine Hautreinigung verwenden und der Haut ausreichend Feuchtigkeit zukommen lassen. Aggressive Reinigungsmittel, wie Öko-Test entlarvt hat, sind in der Serie Garnier Skin Naturals Hautklar Anti Pickel vorhanden. Öko-Produkte, die lediglich auf pflanzliche Inhaltsstoffe setzen, sind hier deutlich zu bevorzugen.

 Posted by at 8:12

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: