Jul 012015
 

Geschrieben von Silvia

Ein zeitnahes Versenden der Ware und Transparenz hat sich in den letzten Jahren eingebürgert. Dies ist vor allem der Welt im Internet zu verdanken, da alle Arten von Waren in Echtzeit gekauft und bezahlt werden können. Beim Versenden der Ware wird mittlerweile vielfach auf die Möglichkeit der Sendungsverfolgung geachtet. Die Paketnummer, unabhängig vom Unternehmen, kann vom Absender und Empfänger gleichermaßen der Verfolgung der Ware dienen.

Ablauf der Paketverfolgung

Die Paketverfolgung funktioniert bei allen Unternehmen gleich. Mit der Sendungsverfolgungsnummer, die bei der Online Frankierung und/oder bei Abgabe im jeweiligen Paketshop ausgegeben wird, kann der ungefähre Standort bestimmt werden. So ist nahezu jeder Empfänger zu jeder beliebigen Zeit dazu in der Lage zu sehen, ob das Paket bereits den Abgabeort verlassen hat und sich der Heimat nähert. Auf den Internetseiten oder mit Hilfe der Suchmaschinen kann die betreffende Seite des jeweiligen Unternehmens die Paketverfolgung gestartet werden. Hierfür ist in das vorgegebene Feld die Sendungsnummer einzugeben und zu bestätigen. Anschließend wird der Standort bestimmt. Auch die Entgegennahme durch einen Nachbarn wird hierbei angezeigt.

Unterschiede bei der Genauigkeit

Wie genau der Standort des Pakets bestimmt wird, ist nach wie vor von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Während mittlerweile DPD es möglich macht, dass in den letzten Stunden vor der Zustellung eine Echtzeitmessung mit geschätzten Anliefertermin integriert wird, achten andere Unternehmen nicht so sehr auf die Aktualität ihrer Daten. Die Anbindung an das System und die Übertragung sowie die Aktualisierung im Internet machen hierbei den Unterschied. Erfahrungen zeigen dennoch, dass es meist ausreicht, wenn der ungefähre Standort und der Liefertag entnommen werden können. Auch der Unterzeichner ist von Vorteil.

 Posted by at 18:02

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: