Aug 312015
 

Der Wunsch nach einem eigenen Pferd ist gar nicht so selten wie es die Größe dieser Tiere vermuten ließe. Selbst wenn man keinen Platz dafür hat, eine Einstellmöglichkeit bietet sich fast überall im Lande. Hierzu aber gleich der erste Tipp: Immer schon vorher abklären, wo das Pferd wohnen wird und wie viel man dafür monatlich bezahlen muss. Man verschätzt sich da sehr leicht, was die Kosten betrifft. Ein eigenes Pferd ist teuer, und zwar sein ganzes leben lang nicht nur bei der Anschaffung. Das muss klar sein, sonst gibt es ein böses Erwachen. Der Vorteil beim einstellen ist, dass man selbst nicht so gebunden ist und man sicher sein kann, das Pferd alles hat, was es braucht.

Der Kauf

Wenn es dann soweit ist und man selbst kein Experte in Sachen Perd ist, so ist der allerwichtigste Tipp: Mindestens einen Menschen mitnehmen, der Pferderfahrung hat. Noch besser wären zwei. Vielleicht hat man einen Tierarzt in der Bekanntschaft oder einen Reitlehrer. Als Laie sollte man niemals alleine ein Pferd aussuchen und kaufen. Das ist nicht nur preislich sehr riskant, es kann auch wirklich viele Probleme mit der Gesundheit geben. Vor allem Hufe und Maul müssen wirklich ok sein, und darum wäre eben ein Tierarzt kein übler Begleiter bei der Besichtigung. Logisch ist auch, dass die Papiere vollständig vorhanden und auch korrekt sind. Stichwort: Equidenpass.

Probereiten und bisheriges Umfeld

Wer sich ein Pferd kauft, der will es wahrscheinlich auch reiten wollen. Dass ein Fernkauf aufgrund eines Bildes im Internet wohl eher nicht zu empfehlen ist, wird klar sein, aber wenn man ein Reitpferd kauft, sollte man auch Probereiten vor dem Abschluss. Und zwar in allen Gangarten, denn es gibt zum Beispiel etliche Pferde, vor allem ehemalige Turnier- und Rennpferde, die keineswegs alles beherrschen und in manchen Fällen sogar auf ewig traumatsiert sind.
Und auch das Umfeld, aus dem das Pferd kommt, sollte passen. Man merkt am Verhalten des Pferdes ganz schnell, ob es gut behandelt wurde, oder nicht.

 Posted by at 19:17

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: