Sep 062015
 

Italien ist ein Land, das Charakter und Idylle verspricht. Die Strände zeigen sich in ihrer ganzen Pracht, Felder schmiegen sich sanft in die Umgebung, Berge und Seen können sich sehen lassen. Die Campingplätze in Italien sind jedes Jahr ein sehr beliebtes Urlaubsziel, denn von ihnen wird genügend an zahlreichen Orten angeboten.

Italien – südländische Leidenschaft

Das Campen in Italien ist durch die Städte, Bräuche und typische italienische Küche zur großen Beliebtheit geworden. Dabei steht das Klima natürlich an erster Stelle. Deshalb hat sich der Süden Italiens den Namen „Land der Mittagssonne“ redlich verdient. Jeder Campingplatz bietet unterschiedliche Landschaften. Auch die Bräuche sind in jeder Region anders zu erleben. Jedoch sind zwei Dinge in Italien untrennbar: das sind die Schönheit des Landes und die Liebe zum Essen! Ein frühzeitiges Buchen sollte daher ein unbedingtes Muss sein.

b>Lockende Umgebung

Der absolute Tipp zum Campen ist die Toskana mit ihrer reichlichen Kultur. Weiterhin sind der Gardasee und Lago Maggiore unter den Campern sehr beliebt. Noch viele weitere Stellen eignen sich hervorragend für einen Camping-Urlaub mit dem eigenen Wohnmobil oder Zelt. In Italien lohnen sich schöne Städtetrips direkt vom Campingplatz aus. Da wäre die archäologische Hauptstadt Rom, Mailand mit seiner Modewelt, Pisa mit dem schiefen Turm oder das romantische Venedig.

Campingplatz in Italien

Soll ein Zelt oder Mobilheim gemietet werden, wird eine frühzeitige Buchung empfohlen. Italien bietet eine Vielzahl an Campingplätzen an, auf denen Unterkünfte gemietet werden können. Ob in einem luxuriösen Zelt oder Mobilheim oder auch im einfachen Stil mit schönem Sandstrand und netten Nachbarn – für jeden Geschmack steht an vielen Plätzen nahezu alles bereit. Gute Erholung inbegriffen und nebenbei Italien und das wunderbare Klima entdecken, kann ein Urlaub schöner sein?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: