Sep 142015
 

Wer in den Urlaub reist, stellt sich oft die Frage nach der Höhe des Trinkgelds. Diese ist von Land zu Land recht verschieden. Was beispielsweise im nordeuropäischen Raum als angemessen gilt, beleidigt einen Kellner in Südeuropa.

Erhebliche Unterschiede in Südeuropa

In zahlreichen Ländern des Mittelmeergebiets können Urlauber in einem Restaurant nichts falsch machen, wenn sie 10 Prozent Trinkgeld geben. Einzig in Frankreich wird nicht mit 10 Prozent der Rechnungssumme gerechnet, dort darf es auch weniger Trinkgeld sein.

In Griechenland, Italien und Spanien ist es üblich, das Trinkgeld nicht gleich auf die gesamte Rechnung aufzuschlagen. Es wird zunächst der genaue Betrag gezahlt. Das Trinkgeld wird wahlweise dem Kellner direkt übergeben oder auf dem Tisch in einer Ablage hinterlassen.

Wo sollte wie viel Trinkgeld gegeben werden?

Ein netter Taxifahrer und ein zuvorkommendes Zimmermädchen freuen sich über eine kleine Belohnung.

In Ägypten sowie weiteren Ländern Nordafrikas werden in Restaurants 10 bis 15 % an Trinkgeld gegeben. Gepäckträger und Zimmermädchen sollten wenigstens einen Euro erhalten.

In China gibt es die Tradition Trinkgeld nicht. Hier wird dieses als Beleidigung empfunden. Dahingegen freut sich Servicepersonal in Tourismuszentren über zehn Prozent. Reiseleiter werden mit einem Dollar bedacht und Zimmermädchen mit zwei bis drei Yuan, was rund 20 bis 30 Cent entspricht.

Wird mit einer Kreditkarte gezahlt, so sollte das Trinkgeld bestenfalls immer in bar gezahlt werden. Bei der Barzahlung ist in den Ländern der Mittelmeerregion das Aufrunden in kleineren Restaurants gestattet.

Überall geltend sind einige Grundsätze: So wird beispielsweise im Taxi aufgerundet. Ein Barkeeper bekommt kein Trinkgeld. Kofferträger von Hotels sollten jedoch mit einem oder auch zwei Euro bedacht werden. Die Putzkraft erhält zwischen zwei bis fünf Euro je Nacht.

Trinkgeld in Nordeuropa nicht üblich

In Skandinavien ist es eher unüblich, für zusätzlichen Service gesondert entlohnt zu werden. In Schweden ist es möglich, den Rechnungsbetrag in einem Lokal aufzurunden und dem Barkeeper das Wechselgeld zu überlassen.

In Ägypten sowie Tunesien werden 10 Prozent gegeben. Bei einer Zahlung per Kreditkarte sollte das Trinkgeld immer in bar extra gegeben werden.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: