Jul 112017
 

Bei Einbrüchen bevorzugen die Täter vor allem Wohnungen oder Häuser, welche leer stehen. Somit können die Diebe ein Aufeinandertreffen mit Personen oder gar der Polizei vermeiden.

Anzeichen für eine leerstehende Wohnung

Auch wenn das vielen Personen nicht bewusst ist, gibt es dennoch einige Anzeichen, mit denen symbolisiert wird, dass Häuser oder Wohnungen leer stehen. Folgende Aspekte sollten also Beachtung finden, wenn Einbrüche vermieden werden wollen:

• Briefkästen sollten regelmässig geleert werden.
• Auch Zeitungen im Hof sollten nicht liegen lassen.
• Weiterhin ist es wichtig, einen Vertrauten zu beauftragen, die Fenster regelmäßig zu öffnen und zu schließen. Auch die Rollläden sollten morgens und abends betätigt werden.
• Ein weiteres Indiz, welches auf ein leerstehendes Haus hindeutet, ist ein Anrufbeantworter. Vor allem im Urlaub ist dies ein schwer zu lösendes Problem. Gegebenenfalls lässt sich eine Umleitung auf das Handy einrichten.
• Auch auf die Blumen sollte ein Augenmerk gelenkt werden. Denn vertrocknete Blumen geben ebenfalls Hinweise auf eine Abwesenheit.

Gibt es eine bestimmte Zeit, wann Einbrecher zuschlagen?

Auch wenn Viele der Meinung sind, dass Einbrecher vorwiegend nachts zuschlagen und Sie Angst davor haben, nachts einem Dieb zu begegnen, ist dies meist unbegründet. Einbrecher beobachten das Objekt ihrer Begierde oftmals über Tage hinweg. So können sie sicher sein, wann jemand zu Hause ist und, wann sie unbedenklich zuschlagen können. Gerade deswegen ist es vor allem bei längerer Abwesenheit wichtig, die oben genannten Aspekte zu beachten. Im Alltag kommt es vor allem darauf an, die Türen und Fenster ordentlich zu schließen und den Einbrechern keine „Einladung zu schicken“.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: