Jul 032015
 

Geschrieben von Michael

Keine Ehe ohne Ehekrise. Das gehört doch einfach dazu, wie der Champagner zu den Erdbeeren.

Unangefochtener Spitzenreiter Alltag

Heutzutage ist es beim Flirten und bei der Partnersuche sehr modern, zu behaupten: „Also mit DIR möchte ich meinen Alltag verbringen! Das wäre mein größter Traum!“
Und das klingt ja in der Tat wie ein Märchen. Der Alltag hat so einen miesen Leumund, dass jemand, der quasi verspricht, den tristen Alltag schon alleine durch die Beziehung mit ihm zu einem Paradies auf Erden zu machen, wahnsinnig gute Karten bezüglich „The eagle has landet“ hat. Die Realität sieht natürlich immer anders aus. Man trifft kaum Paare, die den Eindruck erwecken, ihr gemeinsamer Alltag sei das reinste Vergnügen. Kann man da was dagegen tun? Ja, man kann, aber nicht mittels sporadischer Spontanitäten, sondern nur einstellungsmäßig.

Die Silbermedaille geht an die anderen Menschen

Nicht alle Menschen sind dazu in der Lage, eine Krise in einer Ehe auszulösen. Nur jene, die gefährlich werden können, weil sie sich in irgendeiner Form zwischen die beiden Protagonisten der Ehe schieben oder weil sie hineingezogen werden.
Das können die eigenen Kinder sein, sehr oft sind es die Eltern des Partners und am öftesten wahrscheinlich jene Menschen, die dann Anlass zur Eifersucht darstellen. Also Nebenbuhler und wahrscheinliche Seitensprungoptionen.
Kann man was dagegen tun? Ja, klare Fronten und Grenzen ziehen. Alles, was von außen in eine Ehe hinein drängt, hat Krisenpotential und sollte beleuchtet werden.

Gerade noch aufs Podest geschafft: der Zahn der Zeit

Jeder entwickelt sich. Laufend. Oft geschieht das aber so langsam und unauffällig, dass die Ehe davon gar nicht wirklich betroffen ist oder sich kontinuierlich darauf einstellt. Gefährlich wird es meistens nur, wenn einer der beiden sehr plötzlich einen Quantensprung in seinem Dasein macht. Siehe Midlife-Crises.
Kann man auch hier etwas dagegen tun? Ja, aber meistens muss man gar nicht erst zu Maßnahmen greifen.

 Posted by at 5:51

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: